ic_clock

IST-STAND ANALYSIEREN

Analyse Ihrer Website oder Ihres Shops mit dem Ziel, fehlerhafte oder fehlende Elemente auf dem Weg zur Rechtssicherheit zu identifizieren.

ic_checked

ENTSCHEIDENDE FAKTOREN IDENTIFIZIEREN

Aufzeigen: welche Faktoren müssen geändert oder optimiert werden – und zwar spezifisch für Ihre Website und Ihr Geschäftsfeld

ic_revenue

ERKENNTNISSE EFFEKTIV NUTZEN

Übergabe an die Praxis: Ableitung der Erkenntnisse in Form eines
Analysepapiers, das zur Komplettierung bzw. zur Optimierung genutzt werden kann.

Der qbe law opener

Oder: Wie man persönlich oder mit seinem Unternehmen im Web  rechtlich abgesichert agiert und kommuniziert.

Der konsequente Weg zur Rechtssicherheit nach DSGVO

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schafft aktuell auf Anbieter- wie auch auf Nutzerseite vor allen Dingen Eines: größte Verunsicherung. Die Frist, zu der die Einhaltung der neuen Vorgaben rechtlich verbindlich vorausgesetzt wird, rückt schnell näher, und damit wächst auch der Druck auf Website-Betreiber aller Geschäftsbereiche. Gehen die Meinungen zur Dringlichkeit auch weit auseinander, ist zumindest ein Punkt unstrittig: ab dem 25. Mai 2018 unterliegt jede Website neuen und erweiterten rechtlichen Vorgaben, bei deren Nichteinhaltung Abmahnungen und Bußgelder in erheblicher Höhe drohen.

Der Maßnahmenkatalog, der zur Umsetzung vorgeschrieben ist, enthält dabei sowohl rechtliche Themen wie die Formulierung entsprechender Passagen in der Datenschutzerklärung, als auch die Einrichtung technischer Funktionalitäten wie beispielsweise eine generelle Datenübermittlung per sicherer Verbindung (SSL). Die Schwierigkeit, die daraus entsteht: jede Website ist anders. Content Management System, Zusammenstellung der Funktionalitäten, die angebotenen Dienste wie Blog-Kommentarfunktionen oder Social-Media-Einbindungen – all das entscheidet darüber, welche Schritte zur Absicherung nötig sind und welche nicht. Auch der jeweilige Hosting-Anbieter bzw. Server bringt unter Umständen technisches Setup mit sich, das den Vorgaben nicht gerecht wird. Nimmt man nun noch die Offline-Komponente hinzu, wird das Ganze vollständig unübersichtlich. Auch, wenn das nur sekundär gilt: für die Umsetzung der DSGVO auf Ihrer Website ist es tatsächlich erheblich, wie viele Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen tätig sind. Ab einer bestimmten Angestelltenzahl wäre ein Datenschutzbeauftragter im Unternehmen vorgeschrieben, darunter eine verantwortliche Person. Das muss selbstverständlich auch auf der Website kommuniziert werden.

Der law opener beantwortet Ihnen diese Fragen – und mehr:

Erfülle ich die Vorschriften der DSGVO?

Welche Vorgaben gelten für meine Geschäftswebsite?

Hält meine Website technisch, was rechtlich verlangt wird?

Sind Prozesse wie Mailversand oder Bestellung rechtskonform?

Wenn‘s passiert – ist meine Website im Streitfall angreifbar?

Analyse, die Angriffspunkte aufzeigt

Die Kombinationsmöglichkeiten, die sich durch die inhaltlichen und technischen Vorschriften ergeben,  sind enorm. Zusätzlich gelten unterschiedliche Voraussetzungen je nach Geschäftsfeld und Unternehmensgröße. Ein Pauschal-Angebot für eine rechtskonforme und „kugelsichere“ Umstellung
Ihrer Website halten wir deshalb in den meisten Fällen für unseriös – und allerhöchstens für eine Möglichkeit, über Nachberechnung und zusätzlichen Aufwand Geld aus der Verunsicherung auf Kundenseite zu schlagen. Wie sicher und belastbar kann eine pauschale Aufwandseinschätzung sein, wenn die nötigen oder nicht nötigen Umsetzungspunkte von derart vielen Faktoren abhängen?

Wir arbeiten da anders.

Denn dort, wo individuelle Vorgaben herrschen, können aus unserer Sicht auch nur individuelle Lösungen zum Ziel führen.

Dieses Ziel muss lauten: Rechtssicherheit.

Denn mit einer halben Absicherung stehen Sie immernoch in der Schusslinie der Abmahnkanzleien, die sich natürlich bereits ebenso auf das Inkrafttreten der neuen Vorschriften vorbereiten wie wir oder Sie. Unser Weg zum Ziel führt über eine genaue Analyse des Ist-Standes.

Dazu sind drei Ansätze nötig:

A. Der Fragebogen: Wir bitten Sie, uns Auskunft über die Gegebenheiten in Ihren täglichen Geschäftsabläufen
zu geben. Dazu gehören sowohl die Online- als auch die Offline-Aktivitäten Ihres
Unternehmens.

B. Die rechtliche Analyse: Unser auf Onlinerecht spezialisierter Anwalt prüft Ihre Website nach
dem Ist-Stand auf dem Weg zur Rechtskonformität.

C. Die technische Analyse: Die Website, der Server und der jeweilige Hosting-Anbieter werden
zusätzlich von Programmiererseite analysiert.

Alle drei Maßnahmen führen zu einer Ableitung von Handlungspunkten, die konkret für Ihre Website umgesetzt werden müssen, um auch nach DSGVO gegen Abmahnungen und Bußgeldzahlungen abgesichert zu sein.

01.

Ist-Stand analysieren

02.

Potenziale aufdecken

03.

Erkenntnisse effektiv nutzen

Die nächsten Schritte sinnvoll planen

Den qbe datenschutz opener erhalten Sie für einmalig 359,00 EUR netto zzgl. USt.

Damit haben Sie eine sichere und verbindliche Einschätzung der Rechtskonformität bzw. der Angreifbarkeit Ihrer Website oder Ihres Shops in Bezug auf die DSGVO. Der qbe-Rechtsanwalt verhilft Ihnen zu gesichertem Wissen und einer aktuellen Einschätzung über den rechtlichen Status Ihrer Internetpräsenz. Die Technik-Prüfung aus unserem Hause liefert eine verbindliche Bewertung zu den nötigen praktischen Umstellungen. Beides kann in keinem Fall durch die Einschätzung von Laien oder durch den Einsatz von pauschalisierten Angeboten aufgewogen werden.

Und dann? Was sind die nächsten Schritte?

Die Ergebnisse des qbe datenschutz openers zeigen Ihnen, welche weiteren kostenpflichtigen Maßnahmen ggf. durchgeführt werden müssen, um Rechtssicherheit zu erlangen.

Aus dem qbe law opener können Sie die nächsten Schritte sicher einleiten:

Ihre nächsten Schritte:

Kein Handlungsbedarf

Der qbe datenschutz opener zeigt, dass Ihre Website rechtskonform ist und es aktuell keinen Handlungsbedarf gibt? Dann können Sie so weiterarbeiten – ab jetzt mit Sicherheit.

Bisheriger Anwalt / Agentur

Sie verfügen über Kräfte zur Umsetzung? Dann nutzen Sie den qbe datenschutz opener, um Rechtsvorgaben einzuhalten und Angriffsflächen für  Abmahnungen zu minimieren.

qbe beauftragen

Wir kennen Ihre spezifischen Vorgaben, und wir liefern professionelle Ergebnisse. Gerne übernehmen unsere Anwälte und Programmierer die Umsetzung. Unterhalten wir uns darüber!

qbe law opener – jetzt anfragen:




Sie haben Fragen? Wir helfen gern: 040 609 46 45 20